Bericht über Chorreise Erzgebirge

Wacht auf, ihr schönen Vögelein...

nach dem Motto des bekannten Liedes führte uns vom 19. bis 21. Oktober eine gemeinsame Chorreise durch das Erzgebirge.
Wir, das sind Sängerinnen und Sänger vom Kirchenchor Wantewitz, dem katholischen Kirchenchor Großenhain und Instrumentalistinnen unter der Leitung von Stefan Jänke.
Unsere Reise diente der Vorbereitung unseres nächsten gemeinsamen Projektes, einer Chorreise durch das Baltikum im Sommer 2013 gemeinsam mit dem befreundeten litauischen Sakralmusik-Ensemble Vadžgirys. Dabei sollte nicht nur das musikalische Zusammenwirken gefestigt werden, wir wollten insbesondere auch Spenden für die Unterstützung der litauischen Musiker einwerben, die nicht auf die bei uns möglichen Fördermittel zurückgreifen können.

Auf unserer Reise absolvierten wir drei Konzerte: in der Christuskirche Beierfeld, in der Dreifaltigkeitskirche Crottendorf und im Kursaal des Thermalbades Wiesenbad, dazu einen musikalischen Gottesdienst in Mülsen St. Jacob, wohin wir vom vor einigen Jahren noch in Großenhain tätigen Pfarrer Kaiser eingeladen worden waren, dem man die Freude über unser Auftreten in dem gut besuchten Gottesdienst deutlich ansehen konnte. Insgesamt konnten wir mehr als 250 Besucher in unseren Veranstaltungen begrüßen, denen wir unsere musikalische Vielfalt vorstellen konnten und die unser künftiges Vorhaben mit ihren Spenden unterstützt haben.
Alle Beteiligten sind sich einig: Singen macht gemeinsam besonders viel Spass, so dass für Aussenstehende gar nicht zu merken war, wer dem evangelischen und wer dem katholische Chor angehört.

Aber das Wochenende war für uns nicht nur Arbeit, es bot auch viele Möglichkeiten zur Erholung und zum Kennenlernen des schönen Erzgebirges – und das bei herrlichstem eher Sommer- als Herbstwetter. Ob es die z.T. wunderschönen Kirchenbauten im Erzgebirge sind – neben den Kirchen, in denen wir auftraten konnten wir auch eine Führung in der in ihrer Art einmaligen Jugendstilkirche in Wiesa erleben, die Natur rund um unseren Unterkunftsort Scheibenberg, die wir erkunden und dabei die herrliche Aussicht auf das Erzgebirge genießen konnten, oder die gemeinsamen Abende, die die Gemeinschaft der beiden Chöre festigen konnten, blieb auch für alle noch die Möglichkeit, eigene Unternehmungen einzufügen (wenn man nicht zu müde war). Alles in allem – es war ein gelungenes Wochenende!

Wenn nun jemand Lust bekommen hat, so eine Gemeinschaft mitzuerleben und Spass am Singen hat, so ist er in einem der Chöre herzlich willkommen, Kirchenzugehörigkeit ist übrigens keine Bedingung! Der Wantewitzer Chor probt dienstags ab 20.15 Uhr im Gemeindesaal in Wantewitz, der katholische Chor Großenhain donnerstags ab 19.30 Uhr in der Katholischen Kirche in Großenhain (Hermannstraße). Nach einer kurzen Probenpause finden die nächsten Proben am 13. und 15. November statt.