Stadt & Land

Das Kirchspiel „Großenhainer Land“ erstreckt siLuftaufnahme ©Foto Peschelch mit seinen zirka 4.000 Gemeindegliedern über vier politische Gemeinden. Im Nordosten liegt es auf Lampertwalder Flur, im Nordwesten liegt es auf Großenhainer Flur, im Südosten liegt es auf Priestewitzer Flur  und im Südwesten auf Nünchritzer Flur.

Das Kirchspiel „Großenhainer Land“ besteht mit seinen sieben Kirchtürmen aus fünf Einzelgemeinden: Großenhain, Dießbar-Seußlitz mit Merschwitz, Lenz, Wantewitz und Skassa-Strießen. Alle fünf Gemeinden sind evangelisch-lutherischen Bekenntnisses. Sie sind über das Kirchspiel hinaus Teil des Evangelisch-Lutherischen Kirchenbezirks Meißen-Großenhain (http://www.kirchenbezirk-meissen-grossenhain.de) mit seinen knapp 46.642 GemeiMarienkirche Großenhainndegliedern und der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens (www.evlks.de) mit insgesamt knapp 800.000 Christinnen und Christen.

Der höchste territoriale Punkt des Kirchspiels ist der Höhenmarkierungspunkt nördlich von Baßlitz, der mit 150 Metern über N.N. gleichzeitig auch die höchste Erhebung im Kreis Meißen (www.kreis-meissen.de) darstellt.

Blick vom Kirchturm in Großenhain
Blick nach Norden
Blick nach Norden
Blick nach Westen
Blick nach Westen
Blick nach Süd-West
Blick nach Süd-West
Blick nach Süden
Blick nach Süden
internetso Großenhain
Kirche
Jahreslosung 2017:
Gott spricht:
Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch.

Ez 36,26 (E)
Evangelisch-Lutherisches Landeskirchenamt Sachsens